Chronische Beckenschmerzen und sensomotorische Störungen

In diesem Modul wird ein Überblick über die auf aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhenden Befund- und Behandlungsmöglichkeiten chronischer Beckenschmerzen und sensomotorischer Störungen des Beckenbodens bei Frau und Mann vermittelt.

Ziele:

  • Sie kennen die Klassifikationen, Häufigkeit (Prävalenz), Ätiologie und Pathophysiologie
  • Sie haben gute Fachkenntnisse des physiotherapeutischen Befunds und der Behandlung von Patienten mit Beckenschmerzen und sensomotorischen Störungen des Beckenbodens
  • Sie können die Symptome der Schmerzsyndrome erkennen und beurteilen.
  • Sie können die Ergebnisse der Beurteilung analysieren und geeignete Behandlungsmethoden wählen
  • Sie kennen Vorsichtsmassnahmen und Kontraindikationen
  • Sie verstehen die Wichtigkeit multidisziplinärer Zusammenarbeit und respektieren die Ethik während der Beurteilung und Behandlung von Patientinnen
  • Sie beurteilen und behandeln auf Basis der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse

Themen:

  • Pathophysiologie
  • Ätiologie des chronischen Schmerzes
  • Klinische Diagnostik
  • Physiotherapeutische Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten eines Schmerzpatienten

Methoden:

  • Vorbereitende Lektüre
  • Referate
  • Vertiefung der Inhalte anhand von Fallbeispielen
  • Praktische Arbeit unter Studierenden (Untersuchungs- und Behandlungstechniken)
  • Gruppenarbeiten und –Diskussionen
  • Reflexion

Leistungsnachweis:
Das Modul wird mit einem Task abgeschlossen